Eine Idee wird Wirklichkeit

Die Praxis für Systemische Therapie und biopsychosoziale Gesundheit ‘Warteschleife‘ habe ich im September 2011 gegründet.

Davor war ich viele Jahre als Krankenschwester, Pflegetherapeutin, Lehrerin für Pflegeberufe sowie als Lektorin, Verlags(bereichs)- und Redaktionsleitung in Medizin-, Psychologie- und Pädagogikfachverlagen tätig.

Nach dem Auftreten mehrerer Ausnahmesituationen fing ich an, mein Leben und mich selbst zu hinterfragen.

Heute kann ich aus eigener Erfahrung sagen:

Veränderungen sind möglich. Zwar nicht zum Nulltarif, doch ich möchte nichts missen. Ohne all das hätte ich nicht erfahren, dass Lebensfreude, Liebe, Geborgenheit keine bloßen Worte, sondern wirklich (er)lebbar sind. Und ohne diese Erfahrungen gäbe es die Praxis in ihrer jetzigen Form nicht…

 

Schmetterling
Hintergrundbild Grünverlauf hellgrün nach dunkelgruen
Schmetterling
Hintergrundbild Grünverlauf hellgrün nach dunkelgruen

Eine Idee wird Wirklichkeit

Die Praxis für Systemische Therapie und biopsychosoziale Gesundheit ‘Warteschleife‘ habe ich im September 2011 gegründet.

Davor war ich viele Jahre als Krankenschwester, Pflegetherapeutin, Lehrerin für Pflegeberufe sowie als Lektorin, Verlags(bereichs)- und Redaktionsleitung in Medizin-, Psychologie- und Pädagogikfachverlagen tätig.

Nach dem Auftreten mehrerer Ausnahmesituationen fing ich an, mein Leben und mich selbst zu hinterfragen.

Heute kann ich aus eigener Erfahrung sagen:

Veränderungen sind möglich. Zwar nicht zum Nulltarif, doch ich möchte nichts missen. Ohne all das hätte ich nicht erfahren, dass Lebensfreude, Liebe, Geborgenheit keine bloßen Worte, sondern wirklich (er)lebbar sind. Und ohne diese Erfahrungen gäbe es die Praxis in ihrer jetzigen Form nicht…

 

Schmetterling
Hintergrundbild Grünverlauf hellgrün nach dunkelgruen

Eine Idee wird Wirklichkeit

Die Praxis für Systemische Therapie und biopsychosoziale Gesundheit ‘Warteschleife‘ habe ich im September 2011 gegründet.

Davor war ich viele Jahre als Krankenschwester, Pflegetherapeutin, Lehrerin für Pflegeberufe sowie als Lektorin, Verlags(bereichs)- und Redaktionsleitung in Medizin-, Psychologie- und Pädagogikfachverlagen tätig.

Nach dem Auftreten mehrerer Ausnahmesituationen fing ich an, mein Leben und mich selbst zu hinterfragen.

Heute kann ich aus eigener Erfahrung sagen:

Veränderungen sind möglich. Zwar nicht zum Nulltarif, doch ich möchte nichts missen. Ohne all das hätte ich nicht erfahren, dass Lebensfreude, Liebe, Geborgenheit keine bloßen Worte, sondern wirklich (er)lebbar sind. Und ohne diese Erfahrungen gäbe es die Praxis in ihrer jetzigen Form nicht…