Kind guckt über einen Zaun

"Der wichtigste Faktor für die Entwicklung adaptiver und funktionaler Persönlichkeitszüge ist zweifellos die Beziehung zwischen Mutter und Kind, und folglich müssen wir die Mutter-Kind-Beziehung als einen der wichtigsten Einflüsse auf den Prozeß der Persönlichkeitsentwicklung ansehen."

Robert Scaer

Bindungskompetenz stärken

"Bindung" - Was meint der Begriff überhaupt? Bei dem Thema Bindung geht es darum, dass sich Kinder zunächst bei einer Person - anfänglich meist der Mutter - und später auch bei weiteren Bezugspersonen sicher und geborgen fühlen vergleichbar einem sicheren Hafen, von dem aus die Umwelt erkundet wird. Fühlt sich ein Kind bewusst wahrgenommen und in seinem Sein verstanden und wertgeschätzt, wird Oxytocin ausgeschüttet, das unter anderem die Freisetzung von Stresshormonen senkt. Immunologisch wirkt ein liebevolles und Halt gebendes Zuhause wie ein Schutzmantel. Stressoren und andere Unannehmlichkeiten nimmt ein sicher gebundenes Kind nur gedämpft wahr. Warum sollte es auch darauf reagieren? Es gibt Menschen - Mutter und/oder Vater -, die dafür sorgen werden, dass ihm nichts geschieht.

In dem Workshop/Vortrag "Bindungskompetenz" geht es u.a. um folgende Themen:

Den Vortrag/Workshop biete ich als Inhouse-Veranstaltung bei Ihnen vor Ort oder in meinen Praxisräumen an.

Sollten Sie sich als Privatperson für den Vortrag/Workshop interessieren, können wir gern einen Termin vereinbaren, an dem Sie zusammen mit Freund/innen, Bekannten und Verwandten oder Arbeitskolleg/innen zu mir in die Praxis kommen. Die Kosten dafür würden wir individuell vereinbaren.